Berikon Rudolfstetten Widen

Arbeitsgruppe für Altersfragen

Mutschellen

Aktuell

Kindes- und Erwachsenenschutzrecht – Mehr Selbstbestimmung oder Behördenwillkür?

Das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht ist seit fünf Jahren in Kraft. Es löste das mehr als hundertjährige Vormundschaftsrecht ab. Die wichtigsten Änderungen betreffen die Patientenverfügung und den Vorsorgeauftrag sowie die Professionalisierung der zuständigen Behörden. Im Kanton Aargau ist nicht mehr der Gemeinderat zuständig, sondern die Familiengerichte an den 11 Bezirksgerichten. Im Referat erfahren wir, wie eine Person vorsorgen kann, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr selber über ihre persönlichen und vermögensrechtlichen Angelegenheiten entscheiden kann.

 

Datum                Mittwoch, 25. April 2018 um 14 Uhr
Ort                     Pfarreizentrum Christkönig Rudolfstetten  

Ablauf                 Vortrag Professor Christoph Häfeli                   
                          Beantwortung von Fragen                        
                          Getränke und Kuchen sowie Zeit für Gespräche
                          Informationen über den Stand der Projekte der Arbeitsgruppe                     

Transport            Unsere Koordinatorin organisiert den Abholdienst: Susanne Stulz, Telefon 079 913 33 05

 

Referent: Professor Christoph Häfeli

Christoph Häfeli, Niederrohrdorf, ist Jurist und Sozialarbeiter und war von Anfang an der Erarbeitung des neuen Gesetzes und auch an der Einführung des neuen Rechts im Kanton Aargau beteiligt. Seit seiner Pensionierung als Professor und Rektor an der Hochschule Luzern, ist er als Berater, Referent und Autor tätig.